REKORDBETEILIGUNG

Die Jury hat ihre Arbeit abgeschlossen, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, letzte Tickets sind noch zu erwerben: In gut zwei Wochen, am Donnerstag, den 14. Juni 2018, findet die Verleihung des 7. Coburger Medienpreises statt.

Wie die Verantwortlichen im Rahmen einer Pressekonferenz mitteilten, sind in diesem Jahr so viele Bewerbungen wie noch nie eingegangen. Bis zum Bewerbungsschluss am 15. April 2018 haben fast 170 Journalisten und Medienschaffende ihre Arbeiten eingereicht. Davon haben sich etwa 150 um einen der drei Preise Nachwuchs, Schöpfung oder Wellenschläger national beworben, etwa 20 Bewerbungen gingen aus Oberfranken ein um die drei entsprechenden Coburger Medienpreise Oberfranken. Die Bandbreite der eingereichten Arbeiten reicht von TV, über Zeitungs-, Zeitschrift- und Hörfunk- bis hin zu Online-, und Crossmediaproduktionen. Vertreten sind sowohl Mitarbeiter großer Verlage oder Rundfunkstationen wie auch Freiberufler oder kleine Medienunternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Ein Vorjury aus Vertretern des Medienclub Coburg hat diese Bewerbungen auf Vollständigkeit überprüft und nach grundsätzlicher Preiswürdigkeit selektiert. Die endgültige dreiköpfige Jury hat die nominierten Bewerbungen dann in einem Punktesystem bewertet. Die Sieger werden in diesen Tagen informiert und zur Preisverleihung eingeladen.

Die Preisverleihung in der Kantine der HUK Coburg selbst vor etwa 300 Gästen wird moderiert von Mr. Tagesschau Jan Hofer, der diese Aufgabe zum ersten Mal übernimmt. Im Programm sind neben Zuspielfilmen über die prämierten Arbeiten, Interviews mit allen Preisträgern und der Verleihung der Pokale samt Urkunden und der Übergabe der Preisgelder in Höhe von insgesamt 3750 Euro auch einige künstlerische Highlights vorgesehen: So gastiert der Kölner Kabarettist und Comedian Marius Jung beim Coburger Medienpreis, dazu zeigen „Die zwei Trux“ eindrucksvolle Handstand- und Partnerakrobatik. Außerdem sorgt die Jazzküche aus Bamberg für die richtige Musik vor, während und nach der Preisverleihung, wenn bis nach Mitternacht die After-Show-Party steigt bei fränkischem Fingerfood-Buffet und Getränken.

Hauptsponsoren sind die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg und Schumacher Packaging, weitere Sponsoren Oberfranken Offensiv und die HUK Coburg, dazu gesellen sich 24 Unterstützer aus der Region, darunter zahlreiche Medienunternehmen, aber zum Beispiel auch die Metropolregion Nürnberg.

Karten im freien Verkauf sind noch erhältlich zum Preis von 20 Euro unter www.coburger-magazin.de/shop.

Keine Kommentare mehr möglich.